Die Kennzeichnungen zur ESD Sicherheit
ESD-Symbole als solches können wie folgt aussehen:
Hier kann ich nur einen Abriss der Kennzeichnungen zur ESD Sicherheit geben.
Man möge mir verzeichen, aber die Anzahl der Kennzeichnungen ist so groß, dass es den Rahmen dieser Seite sprengen würde. Daher zeige ich hier nur die Wichtigsten einschließlich der möglichen Variationen. Diese Kennzeichnungen sind mir im Laufe meiner Tätigkeit als ESD-Schutzbeauftragter untergekommen.

ESD-Schutzzonen müssen mit Schildern gekennzeichnet werden. Die Schilder müssen gut sichtbar angebracht sein und eine Mindestgröße von 300mm x 150mm haben. Die Grundfarbe ist gelb, die Aufschrift ist schwarz.
Die direkte Abgrenzung auf dem Boden muss klar zu erkennen sein. Ideal ist die ESD-Kennzeichnung auf der Sperrfläche. Blöderweise hält das Klebeband, das auf dem
Markt angeboden wird, nich besonders gut auf dem Boden. Die Abhilfe hierzu ist ein gelber Abgrenzungstreifen, dessen Fläche, die er sumspannt, als ESD Schutzzone dekariert ist.
Das Kennzeichnung zur ESD Schutzzone können wie folgt aussehen:


Das Kennzeichnung der Arbeitsplätze können wie folgt aussehen.
Der Phantasie ist hier keine Grenze gesetzt. Es muss nur absolut klar sein, dass dies ein ESD-tauglicher Arbeitsplatz ist, der hier gekennzeichnet wurde.
Wenn bei einem Hersteller für Büroeinrichtungen und Arbeitsplätze ein ESD-tauglicher Arbeitsplatz bestellt wird, ist dieser im Normalfall auch als ein solcher gekennzeichnet.


Das Kennzeichnung der Erdungskontaktpunkte an den Arbeitsplätze können wie folgt aussehen:
Das linke Bild in der oberen Reihe zeigt eine ESD-Matte, die am Druckknopf für das ESD-Armband gekennzeichnet wurde. Auf dem Aufkleber ist ein Datums-Aufkleber angebracht, der anzeigt, wann die nächste Überprüfung der ESD-Matte stattfindet.
Das linke Bild in der oberen zeigt Blindstecker, die ein eine SchuKo-Steckdose eingesteckt werden können und deren Schutzkontakt mit 1MOhm gegen Erde verbunden ist.
Es gibt viele mögliche Kennzeichnungen für den Erdungskontaktpunkt. Es muss nur absolut klar sein, dass dies ein ESD-tauglicher Erdungskontaktpunkt ist, der hier gekennzeichnet wurde. Weiter muss die Arbeitssicherheit gewährleistet sein.