Der Kostenfaktor
Die Kosten für den Ersatz eines beschädigten Bauteils erhöhen sich mit dem Fortschreiten der Fertigung. Je weiter der Fertigungsprozess fortgeschritten ist, desto teurer wird eine Reparatur. Als Beispiel sei ein hypothetisches Controller-Board mit einem Herstellungspreis von 360 Euro genannt.
Kostet das Contollerboard bei der Produktion noch ca. 360 Euro, liegen die Kosten nach der Montage bei ca. 440 Euro. Dies setzt sich fort durch das Prüffeld mit ca. 560 Euro bis zur Endprüfung ca. 700 Euro.
Fällt die Baugruppe beim Kunden aus, muss sie im Service repariert werden. Die dort anfallenden Kosten belaufen sich dann auf ca. 900 Euro.
Sollte das defekte Controllerboard seinerseits irgend einen Schaden verursachen, steigen die Kosten leicht ins Uferlose. Man stelle sich nur vor: Befindet sich ein Satellit erst einmal im Orbit um die Erde, ist der Schaden irreparabel und geht leicht in die Milliarden.
Die unten stehende Grafik soll das verdeutlichen. Sie vergrößert sich bein Anklicken.