ACORN ELECTRON



Der Acorn Electron war eine preisgünstige Version des BBC Micro Lern- und Heimcomputers, die von Acorn hergestellt wurde. Er ist mit 32 KB RAM ausgestattet und sein ROM enthält BBC BASIC und das Betriebssystem. Er war als Kongurrenz zum Sinclair Spectrum geplant und sollte das Weihnachtsgeschäft 1983 sichern. Dies gelang jedoch nicht, da die ULA, das Logik-Chip, das dem Electron zum annähernd gleichen Funktionsumfang wie dem BBC Micro verlieh, nicht rechtzeitig in ausreichender Stückzahl herzustellen. Von diesem Rückschlag erholte sich der Electron nie wirklich, auch wenn mehr Spiele für den Electron als für den BBC Micro verkauft wurden. Quelle: Wikipedia
Seine technischen Merkmale heben den Acorn Electron gegenüber dem ZX Spectrum und dem Commodore C64 deutlich ab. Die Tastatur ist wesentlich besser als die des ZX Spectrum, sein Basic lässt den Commodore C64 sehr alt aussehen. Auch die Grafikauflösung von bis zu 640x256 Pixel sowie der Textmodus mit maximal 80 x 32 Zeichen sind im Gegensatz zum Spectrum und zum C64 sehr gut.

Erscheinungsjahr:1983
Prozessor:MOS 6502A, Taktfrequenz 1,8MHz
RAM: 32 KB RAM, max. 96 KB
ROM: 32 kB
Textmodus: 80x32, 80x25, 40x32, 40x25, 20x32
Grafikmodi:640x256 - mono, 320x256 - 4 Farben,
160x256 - 16 Farben
Farben: max. 16
Sound: 1 Tongenerator mit 3 virtuellen Kanälen,
1 Rauschgenerator
Tastatur:56 Tasten, QWERTY
Datenträger: Steckmodule, Kompaktkassetten
Anschlüsse:Kassetenrekorder, Video output,
RGB-Out, HF-Video,
Mit Interface Acorn Plus1:
2xROM cartridge bzw. Erweiterungseinschub, Parallelport, Analog-Anschluss für Joystick o.Ä.
Zur Info:Das Bild zeigt den Acorn Electron mit Acorn Plus1-Interface. Im Modulschacht steckt ein Joystick-Interface, hinten rechts ist der Kassettenrecorder zu sehen, der mit dem Computer zusammen als Bundle gekauft werden konnte.
Weiterführende Links: Heimcomputer.de
Old-Computer.de
Wikipedia: Acorn Electron
Centre for computing history