ORIC  ATMOS



Der Oric Atmos ist der Nachfolger des Oric1. Er unterscheidet sich vom Oric1 nur durch das schönere Gehäuse, eine Schreibmaschinentastatur und ein paar Fehlerkorrekturen. Der Oric Atmos ist mit dem Extended Basic von Microsoft ausgerüstet. Er wurde hauptsächlich in Frankreich erfolgreich verkauft. Allerdings ging der Hersteller 1985 in Konkurs, die Schulden waren zu hoch. Oric ging durch mehrere Hände bis im März 1988 dann entgültig Schluss war. Nähere Infos im 8-Bit-Mueeum.
HerstellerTangerine Computer Systems Ltd.
Erscheinungsjahr:1984
Prozessor:MOS 6502A, 1 MHz Taktfrequenz
RAM: 48 kB
ROM: 16 KByte, mit Microsoft Extended Basic
Textmodus: 40 x 25
Grafikmodi:240 x 200
Farben: 8 Farben
Soundchip: General Instruments AY3-8912
Sound: 3 Stimmen mono, 1 Rauschgenerator
Tastatur:58 Tasten, QWERTY
Weiterführende Links: 8-Bit-Museum: Oric
8-Bit-Nirvana: Oric Atmos