COMMODORE 128 DCR


Der Commodore 128DCR ist der dritte im Bunde der C128-Kollektion. Er hat ein Blechgehäuse, welches die elektromagnetische Störstrahlung unterbinden soll. Der C128 kann durchaus als Multi-Prozessor-System betrachtet werden, da er zusätzlich zum MOS8502 noch über einen Z80-Prozessor verfügt, der ihn CP/M-fähig macht. Durch Fehlerbeseitigungen im Betriebssystem ist er nicht mehr ganz kompatibel zu den beiden Vorgängermodellen.
Commodore 128DCR
Erscheinungsjahr:1988
Prozessor:MOS 8502, Taktfrequenz ca. 1,02MHz bzw 2,04MHz
Z80A mit 3,5MHz Taktfrequenz
RAM: 128 KByte, aufrüstbar
16kB VRAM
Betriebsystem: BASIC 7.0, BASIC V2.0
CP/M von Diskette bootbar
Text: 80 Zeichen in 25 Zeilen
Grafik:640 x 200 Pixel
Farben: 16 Farben
Sound: SID, Sound Interface Device
Tastatur:Abgesetzte Tastatur mit 92 Tasten
Datenträger: Eingebautes Diskettenalufwerk 5¼ Zoll
Anschlüsse:Expansionport, Userport, Serialport, Datassette, 2 x Joystick, TV, Video, RGB, Sound
Weiterführende Links: Commodore Info Page
C64 Wiki: C128DCR