Diskettenlaufwerk für VG8020 & VG8020
Nachbau des Floppy Disk Interface
Erscheinungsjahr: 1984
Hersteller: unbekannt
Preis: Ebay: ca. 20

Das Interface ist ein Nachbau einer Einsteckkarte eines Floppy-Contollers. Es unterstützt handelsübliche 3.5-Zoll-Diskettenlaufwerke und formatiert diese auf 720kB.
Die Platine wird in einen der beiden Slots eingesteckt und lässt sich Aufgrund der Abmessungen nur in eine Richtung einstecken. Auf der Platine befindet sich eine Betriebsystemerweiterung, die den Befehlssatz und den des Diskettenhandlings ergänzt.
Die Disketten werden im bekannten DOS-Format auf 720kB in Douple Sided, Douple Density formatiert und sind dann sowohl am PC als auch am Atari ST zu lesen und zu beschreiben.
Das Interface hat ein eigenes EPROM, das die Basic-Erweiterung für das MSX-1-Basic beinhaltet, da dieses Basic Disketten nicht unterstützt. Aufgerufen wird die Erweiterung mit dem Befehl Call Format.
Ich habe zwei HD-Diskettenlaufwerke in ein Bobla-Gehäuse eingebaut, die mit einer Spannung arbeiten können. Diese Laufwerke formatieren, lesen und schreiben DD-Disketten ohne Probleme. Die Stromversorgung kommt über ein leistungssterkes USB-Netzteil, an das ich einen handelsüblichen Hohlstecker für Stromversorgungen gebaut habe.